Skip to content

VG Montabaur: Experimentieren in der Alternativwerkstatt Natur-Umwelt-Technik

Press launch on 24.11.2022

Seit 2020 bietet das Haus der Jugend die Möglichkeit, im Rahmen der Alternativwerkstatt “Natur-Umwelt-Technik-Gruppe” zu basteln und zu experimentieren. Betreut werden die bis zu sechs Teilnehmenden dabei von erfahrenen Handwerkern der “Technik-Werkstatt”.

Gerhard Goldin, Junus Koivuluoma, Georg Ferdinand, Max Weber, Awungjia Morfaw und Hans-Josef Heitz (fehlt auf dem Bild) sind begeistert und überzeugt: Das Hydrocar ist nicht nur ökologisch, sondern auch autonom. Fährt is gegen einen Widerstand, lenkt is zurück, bis is wieder freie Bahn hat. (Bild: VG Montabaur)

Montabaur. Die Technik Werkstatt wurde bereits 2015 im Rahmen der Ehrenamtsinitiative “Ich bin dabei” der Landesregierung und der Verbandsgemeinde gegründet. In der Natur-Umwelt-Technik-Gruppe liegt der Fokus auf Experimenten, die wirklich funktionieren und zu einem Ergebnis führen. So konnten bereits kleine Projekte wie ein Solarauto und eine Solarleuchte aus einem gebrauchten Gurkenglas umgesetzt werden.

Dass die Jugendlichen ermutigt werden selbstständig zu arbeiten, ganz ohne Konkurrenzdruck, ist Ivan Sudac als Leiter des Hauses der Jugend wichtig: „Die Teilnehmenden werden bei mehrfacher Teilnahme recht schnell zum selbstständigen Arbeiten und Forstchen ertig“. Anschließend können die Teilnehmenden das Bastelergebnis mit nach Hause nehmen und im Alltag oder der Freizeit weiter nutzen. Ein besonderer Schwerpunkt sind für Organisator Dieter Schughart-Scheyer die Energiespeicher-Technologien. So verfügt zum Beispiel das umgebaute Gurkenglas über einen kleinen Speicher, sodass die über den Tag gewonnene Solarenergie in der Dunkelheit abgerufen werden kann und für Licht sorgt. In einer weiteren Veranstaltung wird das Experimentieren mit Wasserstoff und kalter Verbrennung in einer Brennstoffzelle angeboten.

Seit diesem Jahr kooperiert die Alternativwerkstatt mit dem Klimaschutzmanagement der Verbandsgemeinde Montabaur. So ergänzt Klimaschutzmanager Max Weber die Bastelstunde mit einem Kurzinput zum Thema regenerative Energien und deren Bedeutung für die lokale Energiewende. Ferner haben die Jugendlichen die Möglichkeit dem Klimaschutzmanager Fragen zum kommunalen Klimaschutz zu stellen.

Die Alternativwerkstatt „Natur-Umwelt-Technik-Gruppe“ findet seit 2020 regelmäßig statt. Die Anmeldung erfolgt direkt über das Haus der Jugend. Gerne würden die Organisatoren auch noch mehr anbieten, zum Beispiel ein Umweltlabor auf Foundation des Minicomputers Raspberry Pi, aber hierfür fehlt die aktive Mithilfe eines erfahrenen Programmierers und außerdem ist der Minicomputer aufgrund gestörter Lieferketten seit Anfang 2022 nicht mehr oder nur völlig überteuert zu erwerben.

Die Technik-Werkstatt mit Reparatur-Café findet jeden ersten Mittwoch im Monat statt. Neben der Freude an Technik, verbindet die aktiven Ehrenamtlichen gemeinsame Ziele, wie der Erhalt von Geräten durch deren Reparatur, die Weitergabe von Wissen, dem vermeiden von Müll sowie Ressourcen zu sparen und damit die Umwelt zu schonen. Die Angebote der Technik-Werkstatt sind kostenlos und finden unter der Leitung von Richard Wichter und Jürgen Kronjäger mit Unterstützung von circa zehn Reparateuren statt. Interessierte Bürger können jeden ersten Mittwoch im Monat ohne Voranmeldung zum Beispiel mit reparaturbedürftigen Geräten in die Werkstatt im Haus der Jugend kommen. (P.M)


Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Accomplice Regular. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!


Locales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Fb werden!

Extra Bilder (für eine größere Ansicht clicken Sie bitte auf eines der Bilder):

 

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *