Skip to content

Kultur: Inseltheater Helgoland ist nach Krise mit Märchenstück wieder da

  • CULTURE

Das Inseltheater Helgoland in Neustrelitz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) konnte nun endlich seine Aufführung von „Rotkäppchen“ vor Publikum realisieren. Das Märchen nach den Brüdern Grimm wurde am Sonntag, 20. November, im Theatersaal der Gaststätte uraufgeführt. Die jungen Schauspieler holten nach einer Zwangspause wegen Corona jetzt alles mit noch größerer Begeisterung nach. Bereits bei der Generalprobe am Samstag conflict ihnen die Spielfreude anzumerken.

Lesen Sie auch: Koch aus Köln übernimmt Theaterkneipe von Neustrelitz

Bekanntes Märchen mit besonderer Notice

Vor allem das Mädchen mit der roten Kappe, gespielt von Isabell Rosenberg, und ihr kleiner Freund Fred Hase, gespielt von Frida Lindow, begeisterten. Schauspielerin Anke Wolf machte ihrem Namen de ella als böser Wolf alle Ehre. Das bekannte Märchen bekommt durch die Freundschaft und den Zusammenhalt von Rotkäppchen und Fred Hase eine besondere Notice. Spielerisch wird das junge Publikum, das meist aus Kita- und Grundschulkindern besteht, mit in den Spielprozess eingebunden.

See extra: Theater Neustrelitz geht mit Klimawandelstück in Klassenzimmer

Kinder werden mit einbezogen

Regisseur Gerhard Kähling weiß, was Kindern gefällt. „Das Theaterstück muss kindgerecht sein, um von den Kindern verstanden zu werden. Es braucht keine langen Monologe. Die zuschauenden Kinder werden mit einbezogen. Sie wollen die Probleme ja mit lösen“, so Kähling, der selbst früher Märchen gespielt hat und auf jahrelange Erfahrung zurückgreifen kann. „Rotkäppchen“ kann man im Traditionstheater immer am Sonntag um 14.30 Uhr sowie von Montag bis Freitag jeweils um 9 Uhr erleben. Die letzte Vorstellung wird am Freitag, 16. December, gezeigt.

Evening vor Kurzem drohte das Aus

Im vergangenen Jahr stand das Inseltheater Helgoland auf der Kippe. Die Corona-State of affairs machte auch vor der kleinen Bühne nicht halt. Nach der Premiere von „Rotkäppchen“ vor 35 Zuschauern conflict erst einmal Schluss. Eine Insolvenz konnte durch Unterstützung von Stadt und Kreis jedoch abgewendet werden. „Mittlerweile entspricht die Anzahl der Reservierungen wieder denen vor Corona-Zeiten“, sagt Jörg Walter, zweiter Vereinsvorsitzender.

Das Theater gibt es seit über 60 Jahren

Gegründet wurde das kleine Theater am Hafen Neustrelitz bereits 1960. Zum 63. Mal standen hier Darsteller nun auf der Bühne. „Wir sind gemeinnützig und machen Kindern gerne Freude“, sagt Vereinsvorsitzende Sabine Fichtelmann. Sie spielte bei der Premiere die Großmutter. Als das Traditionstheater um seine Existenz bangen musste, hat es viel Unterstützung erfahren. „Zusammenarbeit und Zusammenhalt sind wichtig in der Not“, hat Fichtelmann festgestellt. Das Haus in der Parkstraße, das dem Theater als Lager diente, wurde verkauft. So mustste der Fundus nach Altstrelitz umziehen. Bühnenbilder, Kostüme und Requisiten sind jetzt in einer Storage untergebracht. Kleinere Sachen sind im Speicher am Hafen eingelagert.

Kinder als Schauspieler willkommen

Das Inseltheater plagen aber auch Nachwuchssorgen. Kinder, die Interesse an der Schauspielerei haben, können auf der Theaterbühne in imaginäre Welten eintauchen, so wie Lieke Schmidt, deren Mutter als Zuschauerin im Publikumsraum saß. Nach der Schule und am Wochenende lebt das Mädchen im Inseltheater voll auf. „Ich wollte schon immer mal schauspielern. Es ist für mich ein schönes Gefühl, auf der kleinen Bühne zu stehen“, sagte Lieke. Sie wirkt selbstbewusst und das Lampenfieber de ella ist ihr kaum anzumerken. Wer dabei sein möchte, kann sich telefonisch unter 0173 2038448 melden.

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *