Skip to content

Golden Globes 2023: Die Nominierten und alle Infos zum Stream | Unterhaltung

Nach einem Jahr Pause ist sie zurück: Die glamouröse Verleihung der heiß begehrten „ Golden Globe Awards“!

Die Preisverleihung der Golden Globes halten viele für richtungsweisend für die Oscars. Für Filmfans additionally etwas, was man auf dem Schirm behalten möchte.

Lesen Sie hier, wer für einen Golden Globe nominiert ist, wo man die Verleihung sehen kann und alles weitere zu den „Golden Globe Awards“ 2023.

Wo laufen die Golden Globes 2023 on TV and on Stream?

Die Golden Globes sind in Deutschland nicht im Free-TV zu sehen. Die Verleihung kann aber auf Sky am 11. Januar ab 2 Uhr morgens (Ortszeit: 10. Januar um 20 Uhr) reside verfolgt werden.

Was sind die „Golden Globe Awards“?

Die „Golden Globe Awards“ zeichnen jedes Jahr die besten Kinoproduktionen und Fernsehsendungen aus. Organisiert wird die Verleihung von Filmjournalisten („Hollywood International Press Affiliation“, kurz: HFPA).

Die Verleihung findet als ein Gala-Abendessen statt. Die Gästeliste: die Crème de la Crème der Hollywood-Elite.

2004 battle die Verleihung ebenso wie dieses Jahr in Beverly Hills: Michael Douglas, Gewinner des „Cecil B. DeMille Award“ für sein Lebenswerk, gibt Danny DeVito einen Kuss

Photograph: REUTERS

Warum sind die „Golden Globes“ kontrovers?

2021 sind die „Golden Globes Awards“ in heftig Kritik geraten. Der Grund: in ihren 78 Jahren gab es in der Jury keinen einzigen Schwarzen Journalisten. Daraufhin kündigte die „Hollywood International Press Affiliation“ an, 2021 mindestens 20 neue Mitglieder aufzunehmen, überwiegend Schwarze.

Netflix and Amazon watch ihr Boykott der „Golden Globes“. Der US-Sender NBC hat die Preisverleihung 2022 zum ersten Mal seit 25 Jahren nicht ausgestrahlt. 2022 gab es keine Gala: Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgte on-line.

Jetzt ist die Preisverleihung für das 80. Jubiläum zurück – roter Teppich und Filmstars inklusive. Das Versprechen: Neue Infrastrukturen, neue Gesichter, bunte und numerous „Golden Globes“.

Wer entscheidet über die Vergabe der „Golden Globes“?

Die „Hollywood International Press Affiliation“, HFPA, besteht aus 105 Filmjournalisten aus aller Welt, die ihre Arbeit in Hollywood ausführen. Sie entscheiden über die Vergabe der „Golden Globes“. Die Produktionshäuser schicken spätestens zehn Tage nach der Premiere ihres Movies den Antrag an die HFPA.

Im November enthält dann jedes Mitglied der HFPA einen Wahlzettel. Dort sind alle Filme und Sendungen vermerkt, die sich qualifiziert haben. Jeder Journalist sucht sich fünf Werke in jeder Kategorie aus und vergibt die ihm zustehenden Punkte: 5 ist die höchste Anzahl an Punkten, die ein Mitglied vergeben kann. Wer die meisten Punkte sammelt, wird nominiert.

Mitte December werden die Nominierten verkündet. Die HFPA-Mitglieder stimmen dann erneut ab. Das Werk oder der Schauspieler mit den meisten Punkten gewinnt die jeweilige Kategorie.

2002 war die Welt noch heil: Jennifer Aniston und ihr (damals) Ehemann Brad Pitt

2002 battle die Welt noch heil: Jennifer Aniston und ihr (damals) Ehemann Brad Pitt

Photograph: picture-alliance / dpa

Übrigens: Barbra Streisand hält den Rekord für die meisten Siege. Zehnmal gewann die multitalentierte Künstlerin den Preis. Einige davon waren in der Schauspielkategorie, einmal aber auch für ihre Arbeit de ella als Regisseurin und fürs Singen. Auch Ehrenauszeichnungen waren mehrmals dabei.

Meryl Streep gewann neunmal in der Schauspielkategorie. Tom Hanks konnte auch zehn Siege verbuchen, einige davon als Produzent.

Wer moderiert die Present?

Traditionell werden die „Golden Globes“ von Komikern moderiert: Tina Fey und Amy Poehler („Women Membership – Vorsicht bissig!“) waren die Hosts 2022. Die Present fand pandemiebedingt ohne Publikum statt, additionally wurde Fey in New York gefilmt und Poehler in Los Angels. 2020 sorgte der britische Comic Ricky Gervais („The Workplace“) für gespaltene Meinungen mit seinen kontroversen Witzen – auf Kosten der Stars im Publikum.

Der Comic Jerrod Carmichael wird die diesjährige „Golden Globe Awards“-Present in Beverly Hills moderieren.

Welche Stars and Movies sind nominiert?

Finest Movie (Drama)

Bester Movie – Komödie/Musical

  • „Babylon – Rausch der Ekstase“
  • „The Banshees of Inisherin“
  • „Every part In all places All at As soon as“
  • „Glass Onion: A Knives Out Thriller“
  • “Triangle of Disappointment”

beste regie

  • James Cameron for „Avatar: The Approach of Water“
  • Dan Kwan, Daniel Scheinert for „Every part In all places All at As soon as“
  • Baz Luhrmann for “Elvis”
  • Martin McDonagh for „The Banshees of Inisherin“
  • Steven Spielberg for „Die Fabelmans“

Bester Hauptdarsteller – Drama

★ Beste Hauptdarstellerin – Drama

  • Ana de Armas in „Blonde“
  • Cate Blanchett in „Tár“
  • Olivia Colman in „Empire of Gentle“
  • Viola Davis in „The Lady King“
  • Michelle Williams in „Die Fabelmans“
2020 gewann Renée Zellweger für ihre Rolle as Judy Garland in „Judy“

2020 gewann Renée Zellweger für ihre Rolle as Judy Garland in „Judy“

Photograph: Getty Photographs

Bester Hauptdarsteller – Komödie/Musical

  • Diego Calva in „Babylon – Rausch der Ekstase“
  • Daniel Craig in „Glass Onion: A Knives Out Thriller“
  • Adam Driver in „Weißes Rauschen“
  • Colin Farrell in „The Banshees of Inisherin“
  • Ralph Fiennes in “The Menu”

Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical

  • Lesley Manville in „Mrs. Harris and Kleid von Dior“
  • Margot Robbie in „Babylon – Rausch der Ekstase“
  • Anya Taylor-Pleasure in „The Menu“
  • Emma Thompson in „Meine Stunden mit Leo“
  • Michelle Yeoh in „Every part In all places All at As soon as“

Bester Nebendarsteller

  • Brendan Gleeson in „The Banshees of Inisherin“
  • Barry Keoghan in „The Banshees of Inisherin“
  • Brad Pitt in „Babylon – Rausch der Ekstase“
  • Ke Huy Quan in „Every part In all places All at As soon as“
  • Eddie Redmayne in “The Good Nurse”

Beste Nebendarstellerin

  • Angela Bassett in „Black Panther: Wakanda Endlessly“
  • Kerry Condon in „The Banshees of Inisherin“
  • Jamie Lee Curtis in „Every part In all places All at As soon as“
  • Dolly de Leon in „Triangle of Disappointment“
  • Carey Mulligan in “She Stated”

Finest Drehbuch

  • Todd Subject: „Tár“
  • Dan Kwan, Daniel Scheinert: „Every part In all places All at As soon as“
  • Martin McDonagh: „The Banshees of Inisherin“
  • Sarah Polley: “Die Aussprache”
  • Steven Spielberg, Tony Kushner: “Die Fabelmans”

Finest Filmmusik

  • Carter Burwell for „The Banshees of Inisherin“
  • Alexandre Desplat for „Guillermo del Toros Pinocchio“
  • Hildur Guðnadóttir für „Die Aussprache“
  • Justin Hurwitz for „Babylon – Rausch der Ekstase“
  • John Williams for “Die Fabelmans”

Bester Filmsong

  • „Carolina“ aus „ Der Gesang der Flusskrebse“ Musik und Textual content: Taylor Swift
  • „Ciao Papa“ aus „Guillermo del Toros Pinocchio“ Musik: Alexandre Desplat, Textual content: Roeban Katz, Guillermo del Toro
  • „Maintain my Hand“ aus High Gun: Maverick Musik: Woman Gaga, BloodPop, Benjamin Rice, Textual content: Woman Gaga, BloodPop
  • „Carry Me Up“ aus „Black Panther: Wakanda Endlessly“ Musik und Textual content: Themes, Rihanna, Ryan Coogler, Ludwig Göransson
  • „Naatu Naatu“ aus „RRR“ Musik: MM Keeravani, Textual content: Kala Bhairava, Rahul Sipligunj

Bester Animationsfilm

  • „Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch“
  • „Guillermo del Toros Pinocchio“
  • „Inu-Oh (犬王)“
  • “Marcel the Shell with Sneakers On”
  • „Rot“

Bester fremdsprachiger Movie

  • „Argentina, 1985“ (Argentinien)
  • „Shut“ (Belgien, Frankreich, Niederlande)
  • “Die Frau im Nebel” (South Korea)
  • „RRR“ (Indian)
  • „Im Westen nichts Neues“ (Deutschland)

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *